Supremacy 1914

Was sind Browsergames

Was sind denn Browsergames überhaupt? Wir haben für Sie Informationen rund um Browsergames zusammengestellt die dieses Thema beleuchten sollen.

Der Begriff Browsergame ist Englisch und kann wortwörtlich mit dem Begriff Browserspiel übersetzt werden. Aber auch im Deutschen hat sich der Begriff Browsergames oder Browsergame durchgesetzt. Vom Wort Browsergames lässt sich direkt ableiten was es im Kern bedeutet: Ein Browsergame ist schlicht gesagt ein Computerspiel man direkt in seinem Webbrwoser wie z.B. Firefox oder dem Internet Explorer spielen kann – ohne weitere Installation auf dem Rechner. Um Browsergames spielen zu können braucht man also nur einen Webbrowser und kann sofort ohne Installation loslegen.

Man kann die Browsergames in zwei Varianten unterteilen. Erstens in die clientseitigen Browsergames und zweitens in die serverseitigen Browsergames. Während die clientseitigen Browsergames spezielle Plugins wie Shockwave Flash und Java benötigen, können die serverseitigen Browsergames ohne weitere Technologien und Installationen direkt im Browser gespielt werden Hierzu noch ein paar mehr Infos:

Clientseitige Browserspiele

Clientseitige Browserspiele benötigen meistens Plugins wie Java, Shockwave oder Flash. Hierdurch wird das Browserspiel oder Browsergame, auf dem sogenannten Client, in diesem Fall dem eigenen Computer, ausgeführt. Somit benötigt man keine ständige Internetverbindung – in den meisten Fällen.

Serverseitige Browserspiele

Serverseitige Browserspiele benötigen – wie der Name schon sagt – unablässig die Kommunikation mit dem Server auf dem das Spiel im original liegt. Je nach der Größe und den Ressourcen des Servers können hunderttausende Spieler zur selben Zeit das Browsergame spielen. Auf Serverseite wird hierbei z. B. eine so genannte LAMP-Lösung genutzt. LAMP steht für: Linux, Apache, MySQL und PHP/Perl/Python. Diese Programmkombination definiert im Sinne einer Software-Lösung eine Infrastruktur, in deren Rahmen „dynamische“ Web-Anwendungen und -Seiten programmiert werden können.

Wenn man das Wort Browsergames hört, dann denkt man oft an gut durchdachte Actionspiele und Actiongames, Rollenspiele, MMOPRG oder RPG, Wirtschaftssimulationen, Managerspiele oder aber auch an Brett- und Kartenspiele bzw. Dart. Dabei kann ein Browsergame viel simpler sein. Beispiele für serverseitige Browserspiele sind: sogenannte Foren- oder Chatspiele. Dabei steht vor allem die direkte Kommunikation mit den anderen Teilnehmern im Vordergrund. Ein grafischen Rahmen haben diese Spiele nicht.